[Gastbeitrag] Möchtet ihr gerne die Natur gemeinsam mit eurem Vierbeiner entdecken? Dann seid ihr in Deutschland genau richtig! Hier gibt es schließlich viele Wanderwege, die sich für Hunde ganz hervorragend eignen. In diesem Beitrag findet ihr einen Überblick über die schönsten hundefreundlichen Wanderungen in Deutschland in diesem Jahr. Da ist bestimmt auch für euch die richtige Route dabei!

Tipps für’s Wandern mit Hund

Es gibt viele Tipps und Tricks für Hundebesitzer – so auch wenn ihr mit eurer Fellnase wandern gehen wollt. Schließlich möchtet ihr bestimmt, dass eure Erkundungstour in der Natur zum echten Erlebnis – sowohl für euch selbst als auch für euren Hund – wird. Für das Wandern mit Vierbeinern solltet ihr unbedingt die folgenden Dinge beachten:

Gute Vorbereitung: Wenn ihr eine mehrstündige Wanderung mit eurem Hund geplant habt, solltet ihr auf jeden Fall ein wenig mit ihm trainieren. Zur Vorbereitung geht ihr am besten ein paar Mal etwas länger mit eurer Fellnase spazieren.

Geeigneter Wanderweg: Seid hier nicht egoistisch und richtet euch nach eurem Hund. Passt den Schwierigkeitsgrad, die Streckendauer und die Wegbeschaffenheit an die Fitness eures Vierbeiners an.

Genügend Wasser: Achtet darauf, dass ihr ausreichend Wasser für euren Hund im Gepäck habt. Schließlich verspüren die Vierbeiner genauso Durst, wenn sie länger auf dem Weg sind. Legt also regelmäßige Trinkpausen während der Wanderung ein.

Passendes Futter: Packt am besten Trockenfutter und energiespendende Hundesnacks ein.

Und falls eure geplante Wanderung durch einen Wald führt, informiert ihr euch am besten schon vorher, welche Beeren Hunde essen dürfen. Schließlich möchtet ihr bestimmt nicht, dass eure Fellnase eine Vergiftung davonträgt.

Rechts im Bild seht ihr, welche Beeren ihr eurem Hund füttern könnt.

wandern mit hund
Beeren

Panoramatour auf den Tegelberg im Allgäu

Bestimmt kennt ihr das märchenhaft schöne Schloss Neuschwanstein im südöstlichen Allgäu in Bayern. Wenn ihr euch daran nicht sattsehen könnt und auf der Suche nach einem idyllischen Ausflugsziel seid, ist eine Erkundungstour am Tegelberg genau richtig

Simon Maisch / Unsplash
Foto: Simon Maisch / Unsplash
  • Dauer: 2,5 Stunden
  • Streckenlänge: ca. 9 km

Gemeinsam mit eurem Hund nehmt ihr die Tegelbergbahn und wandert den gut ausgebauten Panoramaweg wieder herunter. Hier bieten sich euch einzigartige Ausblicke bis ins Tal, die euch sicher noch lange in Erinnerung bleiben werden. Über den Ahornreitweg folgt ihr der Beschilderung in Richtung Bleckenau, bis es schließlich durch ein waldiges Gebiet direkt zum Schloss Neuschwanstein geht.

Eine Schlossbesichtigung ist mit Hund leider nicht möglich, aber von der Marienbrücke könnt ihr das geschichtsträchtige Gebäude von König Ludwig II. auch von außen bestaunen. Und falls sich euer Hund etwas Abkühlung wünscht, lasst ihr ihn einfach im kristallklaren Alpsee ein wenig plantschen.

  • Startpunkt: Talstation Tegelberg
  • Ziel: Schloss Neuschwanstein

Mühlenbecker Seerunde in Brandenburg

Wenn ihr eurem vierbeinigen Freund etwas Wasserspaß, Erholung und Ruhe gönnen möchtet, ist die Brandenburger Landschaft, nur wenige Kilometer nordöstlich der der Hauptstadt Berlin eine gute Wahl.

hundefreundlichen wanderungen

Hier finden sich viele Seen und Waldgebiete, die für ungestörte Wanderungen und Spaziergänge mit Hund ideal sind.

Die etwa 8 km lange Mühlenbecker Seerunde startet an der Bushaltestelle Seegarten, die vom Berliner Stadtzentrum ganz einfach zu erreichen ist.

Von dort führt ein sanfter Weg zuerst am romantischen Summter See vorbei, der absolut perfekt für ein Picknick ist.

Ein weiteres Highlight ist das Schloss Dammsmühle, das am Mühlenbecker See liegt.

Hier gibt es noch eine letzte Abkühlung für euch und euren Vierbeiner, bevor es wieder nach Hause geht.

  • Dauer: etwa 2 Stunden
  • Streckenlänge: ca. 9 km
  • Startpunkt und Ziel: Bushaltestelle Seegarten

Kliffweg auf der nordfriesischen Insel Sylt

Es müssen nicht immer Berge und Wälder sein, wenn eine Wanderung auf dem Programm steht. Die Nordsee in Schleswig-Holstein lockt mit ihren beeindruckenden Dünenlandschaften und kilometerlangen Sandstränden. Auf den nordfriesischen Inseln, wie Sylt, Pellworm und Föhr, gibt es viele hundefreundliche Wanderungen, die auf euch warten.

hundefreundlichen wanderungen

Eine tolle Wanderroute ist der Kliffweg an der Ostküste von Sylt. Hier gibt es landschaftlich eine Menge zu entdecken – sowohl für euch selbst als auch für eure Fellnase. Von Keitum folgt ihr zuerst dem Hoyerstig zum Watt.

Dort überquert ihr die Jückersmarschbrücke und folgt dem Weg bis nach Munkmarsch, wo sich euch ein überwältigender Ausblick auf das Meer bietet. Wenige Kilometer weiter erreicht ihr das Ziel des Kliffwegs: den bekannten schwarz-weißen Leuchtturm in Kampen, eines der Wahrzeichen auf Sylt.

  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Streckenlänge: 7 km
  • Startpunkt: Keitum
  • Ziel: Kampen

Genießerpfad Belchensteig im Schwarzwald

Der beliebte Schwarzwald im südwestlichen Baden-Württemberg ist mit seinen traumhaft schönen Wäldern der perfekte Ort für eine Wanderung mit Hund. Hier erwarten euch zahlreiche Wege durch eine unglaublich vielfältige Landschaft mit Seen, Schluchten, Wasserfällen und Berggipfeln. So bieten sich auch am Genießerpfad Belchensteig viele Möglichkeiten, um die Natur mit Vierbeiner zu erkunden. Aber Achtung: Diese Wanderung ist nur etwas für gut trainierte Hunde!

schwarzwald
Foto: Wolfgang Kuhnle / Unsplash
  • Dauer: ca. 6 Stunden

Streckenlänge: ca. 14 km

Startpunkt ist der Parkplatz Wiedener Eck. Von dort geht es in Richtung Wanderparkplatz Lückle und danach hinein ins Hintergrundbachtal. Hier folgt ihr immer dem Hintergrundbach bis nach Untermulten. Am Hotel-Gasthof-Belchen-Multen kreuzt ihr die Straße und wandert zum Belchenhotel Jägerstüble und zur Talstation der Belchen-Seilbahn.

Je nachdem, wie fit euer Vierbeiner ist, könnt ihr das letzte Stück bis zum Gipfelkreuz am Belchen, dem dritthöchsten Berg im Schwarzwald, zu Fuß zurücklegen oder mit der Gondel überwinden. Oben angekommen, habt ihr einen traumhaft schönen Ausblick über die Umgebung.

  • Startpunkt: Wiedener Eck
  • Ziel: Gipfelkreuz am Belchen

Der Belchen ist mit Abstand einer der schönsten Aussichtsberge im ganzen Schwarzwald.

Wanderregion Deutschland – Hunde willkommen!

Deutschland hat nicht nur kulturell einiges zu bieten, sondern auch wandertechnisch. Hier kommen nicht nur wir Zweibeiner auf unsere Kosten, sondern auch unsere Hunde. Wer also gerne in diesem Jahr einmal mit seiner Fellnase wandern gehen möchte, probiert am besten eine der vorgeschlagenen Wanderrouten aus.

P.S.: Wer noch weitere schöne Wanderregionen in Deutschland sucht, der kann sich auch gerne mal hier im Blog umschauen.

Über die Autorin von:
Die schönsten hundefreundlichen Wanderungen in Deutschland 2021

Autorin Sina Delgado Hernandez

Hier schreibt:

Sina Delgado Hernandez

Sina ist bei der Hund & Sport Hungenberg GmbH als Betriebsleitung tätig.

Da sie ihre Ausbildung beim BARF-Shop Futter-Fundgrube absolvierte und selbst zwei Katzen und einen Hund besitzt, kennt sie sich mit der artgerechten Fütterung und Haltung von Haustieren perfekt aus und ist Expertin auf ihrem Gebiet.

Verantwortlich für den Inhalt des Beitrags ist die Autorin Sina Delgado Hernandez.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
39 ⁄ 13 =