In liebevoller Erinnerung

Unser Scotty

Scotty war unser allererster Border Collie. Nach einem Urlaub in Schottland 1997, in dem wir zum ersten Mal einen Border Collie kennenlernten, war irgendwie klar, dass wenn es einmal einen neuen Hund gibt, es ein Border Collie sein würde.

Es dauerte allerdings noch ein paar Jahre bis im Februar 2001 Scotty zu uns kam. Er wurde am 07.01.2001 geboren (genauso wie Holly, nur ein paar Jahre früher) und hat das stattliche Border Collie Alter von über 15 Jahren erreicht, bis er im Mai diesen Jahres zur Regenbogenbrücke ging.

Ich habe einen dicken, sehr sehr dicken, Kloß im Hals, wenn ich an unsere vielen gemeinsamen Erinnerungen zurückdenke.

Scotty war ein Traum-Familien-Border. Er liebte es zu wandern, zu schwimmen, im Schnee herumzutoben, mit dem Bällchen oder dem Frisbee zu spielen. Mir zu Liebe hat er sich wacker durch die Begleithundeprüfung gekämpft und für die ein oder andere Agilitytrophäe in meinem Regal gesorgt.

Er liebte es am Nordseestrand zu rennen oder in den Bergen die Kühe zu hüten.

Er war der Hausbeschützer; stundenlang lag er im Vorgarten und behütete sein Heim und Garten. Dem ein oder anderen Fußgänger hat er dabei manchmal einen gehörigen Schrecken eingejagt, wenn er aus seinem Versteck stürmte und am Zaun zeigte, wer hier zu Hause ist. Dennoch kannte ihn fast jeder und freute sich, wenn Scotty am Tor freudig zur Begrüßung kam.

Scotty war Glens bester Freund.

Wir vermissen ihn alle sehr.