Handgemachtes aus meinem Nähzimmer

Ja, ich habe tatsächlich den Luxus eines eigenen Nähzimmers zum Nähen und Basteln. Ein Traum jeder Nähverrückten. Hier kann ruhig mal alles so stehen und liegen bleiben, wenn ein Projekt noch nicht beendet ist. Der Boden darf mit Stoffresten und Garnschnipseln bedeckt sein, die Tische dürfen voller Nähzeitschriften und Bücher liegen. So ein Nähzimmer muss ja schließlich auch ein paar Vorteile bieten.

Wenn die Zeit es zulässt, sitze ich hier gerne abends, vorzugsweise mit einem Gläschen Wein dazu, und werkele vor mich hin. Dabei entstehen dann schon mal ein paar Klamöttchen für meine Tochter oder für mich, handgemachte Dekorationen und Wohnaccessoires, Stofftiere, bestickte Sachen, gerne auch Taschen und viel mehr.

Vor einiger Zeit hatte ich auch einen kleinen Online-Shop unter ordana-bags, aber aufgrund der vielen rechtlichen Rahmenbedingungen, die einem als Shopbetreiber auferlegt werden, hat es sich finanziell nicht gelohnt. Deshalb habe ich nun lediglich noch meine Facebook Seite „Nähinsel“ über die ich etwas Werbung mache und von Zeit zu Zeit ein paar handgemachte Kleinigkeiten vertreibe.

Natürlich könnt ihr mich bei Interesse auch über meinen Blog hier kontaktieren.

Nähen was Spaß macht

Meine laufenden Schöpfungen werde ich euch nach und nach auch hier präsentieren.

Deko für den Herbst – ein Stoff-Igel