Bilderbuchwinter in den Lienzer Dolomiten

Winter Osttirol
Ausblick von der Rottmann Alm am Zettersfeld

Zum dritten Mal verbringen wir nun die 2. Ferienwoche der Weihnachtsferien in den Lienzer Dolomiten und dieses Jahr meint der Winter es besonders gut mit uns. Während wir in den letzten beiden Jahren kaum Schnee hatten, dafür aber perfekte Verhältnisse zum Wandern, sind wir heur in einem Wintermärchen gelandet.

Der Winter in Osttirol zeigt sich aktuell von seiner besten Seite. Schneereiche Tage wechseln sich ab mit purem Sonnenschein. Dazu gesellen sich atemberaubende Sonnenuntergänge mit einem faszinierenden Farbenspiel über den Berggipfeln.


Winter Osttirol
Sonnenuntergang über dem Hochstein

Pulverschnee soweit das Auge reicht

Winter Osttirol
Alles voller Puderzucker

Der Neuschnee, von dem es heute über Tag locker 30cm gab, fällt uns fluffig vor die Füße. Jeder Schritt knirscht unter den Sohlen, die Tannen biegen sich unter der schweren Last und wenn die Sonne zum Vorschein kommt, glitzern und funkeln die Schneepartikel wie kleine Diamanten. Es ist ein Märchen, unbeschreiblich schön und kaum in Worte zu fassen.


Winter Osttirol

Wir befinden uns auf der Sonnenseite der Lienzer Dolomiten, dem Zettersfeld, in knapp 1900m Höhe in einer bezaubernden Berghütte. Der ganze Berg ist tief verschneit. Ski- und Snowboardfahrer pulvern über die Pisten und die Hänge, Schneeschuh- und Skiwanderer schreiten durch die Landschaft und mittendrin sind wir mit unseren Hundis. Ich bin froh, kürzlich noch Hundeschuhe aus dem Schlittenhundebedarf erstanden zu haben, denn die sind hier oben enorm hilfreich. Eigentlich waren sie für unseren Glen gedacht, aber da er mit seinen 15 Jahren hier nur kurze Strecken in dem tiefen Schnee bewältigen kann, nutzen wir sie auch für Holly. So konnte sie bequem und ohne Eisklumpen zwischen den Zehen auch eine längere Tour durch den Schnee bis aufs Steinermandl laufen.


Vom Zettersfeld aufs Steinermandl im Tiefschnee

Winter Osttirol
Gipfelkreuz im Schnee

Normalerweise benötigen für die Strecke vom Zettersfeld über die Rottmann Alm zum Steinermandl ca. eine Stunde. Normalerweise, das heißt im Sommer, sind die Wege aber auch nicht tief zugeschneit.

Durch den Schnee haben wir für die Strecke etwas über zwei Stunden gebraucht. Zunächst ging es entlang der Skiabfahrt in Richtung Rottmann Alm. Oberhalb der Alm haben wir einen Weg der Skitourengeher genutzt, was allerdings nur mit unseren Schneestiefeln und Spikes nicht ganz so einfach war. Viele Male sind wir im Schnee knietief versackt und nur langsam voran gekommen. Trotzdem hat es unheimlich Spaß gemacht durch den Schnee zu waten, denn wann haben wir schon mal so ein Vergnügen. Ein weiteres Teilstück sind wir dann wieder entlang der Skipiste, bevor wir erneut querfeldein durch den Schnee sind. Je höher wir kamen, desto höher wurde der Schnee und an manchen Stellen sind wir tatsächlich auf allen Vieren gekrabbelt. Das sah bestimmt sehr witzig aus und irgendwie war es das auch, jedenfalls haben wir viel dabei gelacht. Das Reststück ging wieder über einen von der Pistenraupe planierten Weg. Am Ziel gab es dann erstmal reichlich warme und kalte Getränke gegen den Durst und für den Weg runter haben wir uns bequemt den Sessellift zu nutzen. Es zog nämlich erneut eine Schneefront über uns her und die Wege zum Laufen waren nur noch schwer erkennbar.


Winter Osttirol
Nichts mehr zu sehen

Ski Heil am Zettersfeld

Aufgrund der aktuellen Schneelage haben wir uns dieses Jahr dazu entschieden, an einem Skikurs teilzunehmen. Shannon hat bereits die ersten beiden Trainingstage hinter sich und bewegt sich schon ganz gut über die Pisten. Für uns geht der Ernst morgen los. Die Skiausrüstung haben wir bereits anprobiert und ausgeliehen. Sie wartet nun im Skiverleih darauf, morgen zum Einsatz zu kommen. Wir sind gespannt und werden dann über unsere ersten Skierlebnisse berichten.

Bis dahin euch allen Ski und Berg Heil.

Liebe Grüße

Eure Dina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.