Eine Rundwanderung durchs Winterwunderland

 

Wer im Winter auf dem Zettersfeld Urlaub macht und neben dem Skifahren auch eine gemütliche Wanderung machen möchte, für den bietet sich die kleine feine Runde vom Zettersfeld Zentrum über die Meckis Alm, Naturfreundehütte bis hin zur Faschingalm und zurück an. Der Rundweg erstreckt sich über 8,5 km und ist in gut 2 Stunden wanderbar. Alle Hütten sind im Winter geöffnet und so könnt ihr überall einkehren. Damit verlängert sich natürlich die Wegzeit.

 

Vom Zettersfeld Zentrum starten wir zunächst ein wenig bergab und folgen dem Wegweiser Richtung Naturfreundehütte. Wir passieren den Berggasthof Bidner und queren kurz danach aufmerksam die Skipiste. Unterhalb des Wartschenbrunnliftes folgen wir dem Wanderweg nun ein wenig ansteigend und vorbei an mehreren Almhütten. Der Weg führt durch den Wald und bald darauf erreichen wir die Meckis Alm, die sich direkt an der Skiabfahrt zum Faschingalmlift befindet. Abermals passieren wir die Skipiste und folgen dem Pfad oberhalb in Richtung Naturfreundehütte. Kurz danach überqueren wir zum dritten Mal eine Skipiste und setzen unseren Weg fort. Aus der Ferne sehen wir eine grüne Flagge, die uns den Weg in Richtung des nächsten Ziels weist.

 

Naturfreundehütte
Die Naturfreundehütte mit neuem Terrassenanbau

Von der Naturfreundehütte zur Faschingalm

 

Von hier setzen wir unseren Weg nun etwas beschaulicher und abseits der Skipisten fort. Zunächst wandern wir vorbei an der Naturfreundehütte und folgen dem breiten Weg kurz bergan, bevor es im weiteren Verlauf Meter um Meter bergab geht.

 

Naturfreundehütte im Winter
Naturfreundehütte vor den Lienzer Dolomiten

Sofern der Weg ausreichend mit Schnee bedeckt ist, lässt es sich hier auch prima rodeln. Der einmalige Ausblick auf die Lienzer Dolomiten, den Ederplan und den Iselsberg bis weit hinein nach Kärnten liegt stets vor unseren Augen und das klare Winterpanorama sind der absolute Entschleunigungsfaktor. Und so genießen wir jeden Meter Weg in der kühlen Winterluft.

 

Winter in Osttirol
Schneezauber am Zettersfeld

Etwas weiter unten passieren wir zwei Almen ehe unser Weg nach rechts abbiegt. Wir folgen hier dem Wegweiser in Richtung Faschingalm.

 

Debanttal
Weg von der Naturfreundehütte über das Tal zur Faschingalm

Immer wieder bietet der Weg neue Highlights und Fotospots.

 

Osttirol
Winterzauber auf dem Weg zur Faschingalm

Sogar für den durstigen Wanderer ist im Winter gesorgt.

 

Osttirol
Freundliche Trinkpause

Und Holly hat ihren Spaß im Schnee auf der Suche nach was auch immer. 😉

 

Border Collie
Spaß im Schnee

Der Weg führt uns noch ein weiteres Stück geradeaus bis wir auf die Fahrstraße zur Faschingalm treffen. Hier müssen wir nun leider ein paar Kehren am Rand der Straße entlang wandern, bis wir die Faschingalm erreichen.

 

Iselsberg
Blick Richtung Iselsberg

Zurück zum Zettersfeld gelangen wir über einen kleinen Pfad der hinter der Faschingalm in Richtung Skilift hinauf führt. Von dort aus folgen wir dem breiten Wanderweg bergauf in Richtung Meckis Alm. Das letzte Wegstück ist das Selbe wie zu Anfang unserer Wanderung. Wir biegen kurz vor der Meckis Alm links ab und laufen durch das Waldstück zurück.

 

Insgesamt handelt es sich bei dem Rundweg um eine aussichtsreiche und gemütliche Wanderung, die auch mit Kindern und Hunden schön zu gehen ist. Bis auf die Querungen der Skipisten sind wir hier recht ungestört unterwegs. Für reichlich Zwischenstops zum Einkehren ist bestens gesorgt.

 

Viel Spaß im Winter

eure Dina

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.