Osttirol ist immer eine Reise wert – sowohl im Sommer als auch im Winter. Viele wunderschöne Täler begeistern Naturliebhaber, Wanderer und im Winter auch Skifahrer, Skitourengeher und Rodler. Unser Lieblingsziel in Osttirol sind schon seit vielen Jahren die Lienzer Dolomiten. Auf der Sonnenterrasse von Lienz – dem Zettersfeld – scheint bei schönem Wetter das ganze Jahr die Sonne, während andere Talseiten im Winter nicht einen Sonnenstrahl abbekommen. Und so zieht es uns Jahr für Jahr erneut in den Urlaub aufs Zettersfeld.

 

Zettersfeld
Wanderweg am Zettersfeld

Familienurlaub auf dem Zettersfeld

 

Das Zettersfeld eignet sich auch im Winter als Ziel für einen perfekten Urlaub mit Kind und Hund. Ausgedehnte Wanderungen über die tief verschneiten Wege und Berghänge sind ein Hochgenuss für alle Schneefreunde. In sämtliche Richtungen bieten sich die traumhaftesten winterlichen Bergpanoramen. Wer seinen Aufenthalt zudem mit Skifahren und Rodeln kombinieren möchte, der findet auch hier die idealen Bedingungen. Drei Sessellifte, ein Schlepp- sowie ein Tellerlift bringen die Skifahrer auf die Abfahrten. Für Urlauber, die direkt oben auf rund 1800m Höhe ihr Quartier gebucht haben, beginnen die Pisten direkt vor der Haustür. Wer nicht Skifahren möchte, kann auch die Wanderwege zum Rodeln benutzen.

 

Schoberköpfl
Blick zum Schoberköpfl und zur Schleinitz

Winterziele auf dem Zettersfeld für Wanderer

 

Auch im Winter lädt das Zettersfeld zu ausgedehnten Wanderungen ein. Bei guter Schneelage sollten neben geeignetem Schuhwerk auch Spikes oder Schneeschuhe genutzt werden, sofern ihr keine Skitourengeher seid, damit ihr stellenweise guten Halt habt oder nicht zu tief im Schnee versinkt.

 

Steinermandl
Bei den Steinmännchen

Ein für Wanderer gut zu erreichendes Ziel auch bei etwas mehr Schnee ist der kleine Hausberg des Zettersfelds – das Steinermandl. Natürlich ist es auch im Winter per Sessellift zu erreichen, wer aber wandern möchte nutzt am besten den Aufstieg über die Rottmann Alm. Hier sind meistens bereits Spuren der Skitourengeher vorhanden, die der Einfachheit nachgewandert werden können. Sofern die Skiroute 13 präpariert ist, kann auch der Rand der Piste genutzt werden.  Auf dem Steinermandl könnt ihr dann prima zum Aufwärmen im Panoramarestaurant einkehren.

 

Weitere Wanderziele auf dem Zettersfeld sind die Naturfreundehütte, die Meckis Alm und etwas unterhalb auch die Faschingalm. Alle Hütten sind über Wanderwege zu erreichen, ausgeschildert und auch im Winter geöffnet. Vom Zettersfeld könnt ihr den Weg bis zur Faschinalm fast komplett rodeln – ein Stück zwischen dem Berggasthof Bidner bis kurz vor der Meckis Alm muss jedoch gelaufen werden.

 

Osttirol
Wanderpause

Das Zettersfeld – Paradies für Hunde

 

Für Hunde ist das Zettersfeld im Winter ein absolutes Paradies, denn abseits der Pisten gibt es zahlreiche Möglichkeiten durch den Schnee zu toben. Unsere Hündin fühlt sich auf dem Zettersfeld wie zu Hause. Tür auf und raus in den Schnee – da gibt es für Holly kein Halten mehr. Je nach Schneelage haben wir uns angewöhnt, Holly ein paar Booties anzuziehen, damit die Freude im Schnee nicht durch Eisklumpen zwischen den Ballen getrübt wird.

 

Border Collie im Schnee
Holly Trolly

 

In Kürze werde ich euch noch etwas ausführlicher über unsere Winterwanderungen berichten, die wir neben dem Skifahren noch unternommen haben. Bis dahin noch ein paar Bilder, die euch vielleicht auf den Geschmack bringen, euren Urlaub auch mal im Winter in Osttirol zu verbringen.

 

Ein frohes neues Jahr wünscht euch eure Dina.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.