Von der Leckfeldalm (1900m) zur Sillianer Hütte (2447m) und weiter auf dem Karnischen Höhenweg zum Helmhaus auf dem Helm / Monte Elmo (2434m)

 

Die Sillianer Hütte befindet sich im Hochpustertal, welches sich auf Osttiroler Seite von Lienz bis Sillian erstreckt und dann weiter nach Südtirol führt. Das Hochpustertal ist eine beliebte Ferienregion und unter dem Slogan “Berge für Zwerge” für viele familienfreundliche Wanderungen bekannt. Dazu zählt auch eine Wanderung zur Sillianer Hütte, die im letzten Jahr aufwendig umgebaut und renoviert wurde.

 

Sextener Dolomiten
Die Sextener Dolomiten vom Karnischen Hauptkamm aus gesehen

Tour-Fakten Sillianer Hütte und Helmhaus

 

Wanderung zur Sillianer Hütte und zum Helmhaus vom 16.08.2019

 

Höhenunterschied: 715m (insgesamt gemessen)

 

Gehzeit zur Hütte: 5:00 Stunden mit Pause

 

Gesamtstrecke: 10,00 km (hin und zurück)

 

Familien-Check: Familienfreundliche Wanderung, die am Karnischen Hauptkamm mit einer grandiosen Aussicht auf die Sextener Dolomiten belohnt wird. Einkehrmöglichkeiten: Leckfeldalm und Sillianer Hütte (Helmhaus nicht bewirtschaftet).

 

Hunde-Check: Oberhalb der Leckfeldalm befindet sich versteckt ein kleiner aufgestauter Teich und darüberhinaus fließt ein Bach durch die Wiesen. Unterhalb der Hütte liegt der Füllhornsee. Am Karnischen Kamm bis zum Helmhaus finden wir kein Wasser, so dass eine Reserve sinnvoll ist.

 

Highlights: Leckfeldalm, Füllhornsee, Sillianer Hütte, Blick auf die Sextener Dolomiten, Helmhaus, Monte Elmo/Helm

 

Leckfeldalm
Startpunkt Leckfeldalm

Zum Startpunkt der Wanderung an der Leckfeldalm

 

Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz bei der Leckfeldalm, welche wir von Sillian aus über eine gebührenpflichtige Mautstraße (4,00 Euro/Schranke) erreichen. Im Zentrum von Sillian folgen wir dazu dem Wegweiser zum Wichtelpark, an dem wir schließlich nach links abbiegen, um auf der geschotterten Straße den Berg bis zur Leckfeldalm hinauf zu fahren.

 

Sillianer Hütte
Die Sillianer Hütte am Karnischen Höhenweg

Auf dem Forstweg zur Sillianer Hütte

 

Von der Leckfeldalm bis zur Sillianer Hütte wandern wir auf dem Forstweg. Bis zur Hütte beträgt die Streckenlänge rund 3 Kilometer und rechnerisch 547 Höhenmeter, die zu überwinden sind. Dementsprechend steil führt uns der Weg bergauf und so sehen wir auf dieser Tour selbst die Mountainbiker schieben.

 

Nach einem kurzen Waldstück sind wir überwiegend auf offener Fläche unterwegs und so kommt die Hütte frühzeitig in unser Blickfeld. Doch bevor wir die letzten Höhenmeter in Angriff nehmen, machen wir einen kleinen Abstecher zum Füllhornsee.

 

Sillianer Hütte
Füllhornsee – im Hintergrund das Ziel

Molche und Kaulquappen tummeln sich in dem malerisch in die Umgebung eingebetteten Bergsee und für Hunde bietet sich an dieser Stelle eine willkommene Abkühlung.

 

Anschließend geht es noch einmal kräftig bergauf und wir erreichen den Karnischen Höhenweg am Karnischen Hauptkamm. Nun können sich die Sextener Dolomiten nicht mehr vor unseren Blicken verstecken. Imposant ragen sie am Hintergrund empor während das kleine Städtchen Sexten im sonnigen Talkessel zu schlummern scheint. Vor diesem grandiosen Ausblick wandern wir die letzten Meter mal auf österreichischen und mal auf italienischem Gebiet zur Hütte hinauf.

 

Helmhaus Monte Elmo
Über den Karnischen Kamm auf den Monte Elmo zum Helmhaus

Über den Karnischen Höhenweg auf den Monte Elmo und zum Helmhaus

 

Gut besucht ist sie, die Sillianer Hütte, denn sie ist auch auf einem alternativen Weg aus Richtung Südtirol / Sexten zu erreichen. Bergbahnen führen bis kurz vor die Hahnspielhütte, die ebenso ein beliebter Anlaufpunkt ist.

 

Es gibt ein leckeres Mittagessen, bevor wir unsere Wanderung in Richtung Monte Elmo in Südtirol mit dem Helmhaus fortsetzen. Der Berg liegt fast auf der gleichen Höhe wie die Sillianer Hütte und so geht es abwechselnd mäßig bergauf und bergab ehe wir am Schluss noch einen kleinen Gipfelanstieg vor uns haben.

 

Monte Elmo
Gipfelkreuz am Helm / Monte Elmo

Herrlich ist das Panorama von hier oben. Hübsch anzusehende Täler liegen uns zu Füßen. Ragen auf der einen Seite die silbergrauen Felsen der Südtiroler Dolomiten vor uns auf, so sind es auf der anderen Seite die Osttiroler Gipfel, die sich vor uns erstrecken.

 

Hochpustertal
Osttirol und das Hochpustertal

Abstieg zur Leckfeldalm

 

Zur Leckfeldalm bestreiten wir den Rückweg auf dem selben Weg wie auf dem Hinweg. Anfangs wandern wir auf dem Karnischen Höhenweg wieder in Richtung Sillianer Hütte und am Abzweig geht es dann auf dem Fahrweg wieder hinab ins Tal.

 

An der Leckfeldalm angekommen, ist es Zeit für Kaffee und Kuchen und so lassen wir den Wandertag hier gemütlich ausklingen.

 

Sillianer Hütte
Blick in Richtung Karnischer Kamm

Fazit zur Tour

 

Eine familienfreundliche Wanderung, die nach Belieben auch verkürzt oder verlängert werden kann. Weitere Ziele bieten sich am Karnischen Höhenweg bieten an, falls euch die Strecke nicht ausreicht. Solltet ihr die Tour verkürzen wollen, dann lasst den Monte Elmo aus, denn von der Sillianer Hütte allein, können wir schon einen perfekten Ausblick genießen.

 

Eine schöne Zeit im Hochpustertal wünscht euch eure Dina.

 

Anbei noch ein paar traumhafte Impressionen dieser Tour.

 

 

Holt euch auch unseren schönen Osttiroler Wanderführer mit noch weiteren feinen Touren in Osttirol im praktischen Format zum Mitnehmen.

 

Tourenübersicht Osttirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
20 × 2 =