Wandern in der Haard – Natur, Abenteuer, Idylle, Mittelgebirgsflair

Idyllische Natur- und versteckte Abenteuerpfade schlängeln sich bergauf und bergab durch die Haard. Der weiche, sandige Untergrund ist Balsam für die Wanderfüße. Das Zwitschern der Waldbewohner ist allgegenwärtig und ab und zu hören wir das Kreischen der Raubvögel über den mächtigen Baumkronen. Grüne Wiesen liegen im Sonnenschein und der Duft von Rapsfeldern hüllt uns ein. Imposante Himmelssäulen ragen gen Himmel, majestätische Buchen und hohe Kiefern bestimmen das Bild des Waldes und dazwischen bildet das üppige Farnkraut Versteckmöglichkeiten für die Tiere.

Haard

Ausgehend von Hamm-Bossendorf – einem Ortsteil von Haltern am See – bietet diese Rundwanderung auf 8,8 Kilometern alles was das Wandererherz begehrt.

Unter dem Motto: „Landschaftsblicke – aktiv wandern“ geht es auf und ab durch die Haard. Eine herrliche Tour für Naturliebhaber, abenteuerliche Familien und natürlich auch mit Hund.

Hier finden wir Natur pur, Idylle, ruhige, einsame Pfade. Eine Tour für Entdecker und Entdeckungen.

wandern in der Haard

Tourfakten: Aktiv wandern in der Haard

Dauer: 2,0 – 2,5 Stunden

Länge: 8,8 Kilometer

Höhenmeter: 186m

Familien-Check: abenteuerliche Pfade, interessante Entdeckungen am Wegesrand, Picknickbänke sind vorhanden

Hunde-Check: Trinkwasser ist auf jeden Fall mitzunehmen

Bergauf und ab

Wir starten unsere Wanderung auf dem Wanderparkplatz in Bossendorf, Laufrichtung im Uhrzeigersinn. Das Wegkennzeichen – die blaue Wanderin – zeigt uns sicher an, wo wir entlang müssen. Die idyllischen Pfade lassen nicht lange auf sich warten und schon geht es aufwärts.

Der Wald hüllt uns ein. Das Laub des vergangenen Herbstes raschelt unter unserer Füßen. Angenehm weich ist es auf dem Untergrund.

In den Bäumen sind zahlreiche Nistkästen zu entdecken und mancherorts haben vermutlich Wanderer oder der Revierförster Futter aufgehangen.

Zwischen den Bäumen bedeckt grünes Moos den Boden. Das Farnkraut ist noch in Herbstlaune, aber wenn es im Frühling wieder sprießt, wird der Wald sich in einen Dschungel verwandeln.

Haard

Nach einiger Zeit erreichen wir einen Reiterhof am Waldesrand. Felder und Wiesen erstrecken sich vor unseren Augen, es duftet nach Raps und wir können wunderbare Landschaftsblicke erhaschen.

wandern in der Haard
wandern in der Haard

Entlang der grünen Wiesen schlendern wir im Sonnenschein gemütlich dahin.

Ein Stück weiter gelangen wir dann wieder in den Wald – der hier an dieser Stelle ganz besonders ist – und wie wir ihn beim Wandern in der Haard noch nie gesehen haben.

Himmelssäulen in der Haard

Beinahe mystisch wirken die Himmelssäulen, die sich über den gesamten Berghang erstrecken.

Die vermutlich uralten Riesen-Lebensbäume (oder sind es Douglasien?) posen um die Wette.

Ihre langen Stämme strecken sich dem Himmel entgegen und kleine Pfade schlängeln sich durch diese verzauberte Landschaft.

Auf dem weiteren Weg erscheint es uns, als wären wir in den Mittelgebirgen. Wieder stehen ein paar Höhenmeter auf dem Programm und auf einem urigen Steig geht es bergauf wie im Sauerland.

Bossendorf

Ein paar Mal hören wir die Stimmen der Mountainbiker, die auf den urtümlichen Trails unterwegs sind, dann wird es wieder ruhig um uns herum. Plötzlich biegen wir nach links ab auf einen fast zugewachsenen Weg auf dem zahlreiche Äste quer liegen. Kaum zu glauben, dass wir hier richtig sind, aber die blauen Wegkennzeichen meinen es ernst.

Auf dem abenteuerlichen Pfad erreichen wir ein Naturdenkmal im Wald – eine uralte Buche.

Wandern im Ruhrgebiet
Wandern mit Hund im Ruhrgebiet
Bossendorf

Wandern in der Haard zwischen uralten Buchen

Um diesen magisch erscheinenden Platz mitten im Wald ist es einsam und ruhig. Keine Menschenseele ist hier anzutreffen und wir genießen die Ruhe der Natur. Im Folgenden begleitet uns der ausgedehnte Buchenwald noch ein Stück des Weges, bevor wir das Herzogstal erreichen.

Wandern im Ruhrgebiet

Während sich zur Linken weitläufige Wiesen erstrecken, steigt zur Rechten der Hang hinauf.

Knorrige Eichen begleiten uns des Weges und ihre lange Äste beugen sich über den Wanderweg.

Im Sommer werden sie wunderbaren Schatten beim Wandern in der Haard spenden.

Genüsslich schlendern wir durch das malerische und langgezogene Tal. Kurz wird es anschließend noch einmal waldiger und bald darauf sind wir zurück am Ausgangspunkt.

Fazit zum Wandern in der Haard um Bossendorf

Diese Wanderung zählt mit Sicherheit zu den Geheimtipps in der Haard. Überhaupt kommt es mir so vor, als wäre die nördliche Region etwas weniger von Wanderern bevölkert. Ruhe und Idylle begleiten und des Weges. Natur- und Abenteuerpfade wechseln sich ab mit ein paar wenigen Forstwegen und am Rande gibt es viele kleine Dinge zu entdecken. Durch das ordentliche Auf und Ab kommt etwas Mittelgebirgsfeeling auf. Kein Wunder, dass die Tour unter dem Motto: „Landschaftsblicke – aktiv wandern“ steht. Unser Fazit: absolut empfehlenswert!

Bossendorf

Übrigens findet ihr alle neu ausgeschilderten Touren durch die Haard auf der Webseite und einem Flyer des RVR.

Und den Streckenverlauf nebst GPS Track seht ihr links in Outdooractive.

Viel Spaß beim Wandern in der Haard – eure Dina

Und hier noch ein paar weitere Impressionen!

Alle unsere Haard Wanderungen findet ihr hier: Mit den Borderherzen durch die Haard!

2 thoughts on “Bossendorf – aktiv wandern in der Haard”

  1. Bin im Herbst auf deine Seite gestoßen. Waren dadurch im Hünxer Bachtal und in den Littardkuhlen unterwegs. Heute sind wir die Tour durch die Haard ab Bossendorf gelaufen. Die hat uns auch wieder so gut gefallen, dass ich mich einmal herzlich für die Tipps bedanken möchte.
    Deine Seite ist ein Genuss. Werde regelmäßig reinschauen.
    Viele Grüße
    Dorothe

    1. Liebe Dorothe,
      ganz herzlichen Dank für deine tolle Rückmeldung. Ich freue mich sehr, wenn sich die Arbeit mit dem Schreiben lohnt und so gut ankommt. Ich wünsche dir noch viele wunderschöne Touren und werde hier fleißig weiter machen, damit es auch immer was Neues gibt 😉. Liebe Grüße Dina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
33 ⁄ 11 =