Der Iseltrail ist ein Weitwanderweg in Osttirol, der erst seit Juli 2020 zu einer ganz besonderen Reise einlädt. Diese Reise führt von der Mündung der Isel in die Drau bis zu ihrem Ursprung am Umbalkees. Auf 74,19 Kilometern und 2169 Höhenmetern bergauf erleben wir beeindruckende Naturschauspiele.

 

Iseltrail
Beschilderung des Iseltrails

Zwischen Lienz und Matrei fließt die Isel in flottem Tempo. Mancherorts laden herrliche Buchten zur Abkühlung ein. Wasserverrückte paddeln in Rafting oder Kajakbooten den spritzigen Fluss hinunter. Im Virgental befindet sich die Isel dagegen stellenweise im Dornröschenschlaf. Zwischen steil abfallenden Felswänden hören wir nur das Rauschen des Gletscherflusses. Einsam und ganz sich selbst überlassen fließt sie hier hier entlang, während wir oberhalb am Hang entlang wandern.

 

Osttirol
Wandern auf dem Iseltrail

Im weiteren Verlauf zeigt sich die Isel in ihrer ganzen wunderbaren Schönheit. Zahlreiche Wasserfälle begegnen uns an der Strecke und die aufspritzende Gischt und der feine Sprühnebel lassen uns die Magie des Iselreiches spüren. Immer wieder besticht die Isel mit verwunschen anmutenden Plätzen und so ist der Iseltrail sowohl eine Wanderung für Naturliebhaber und Genießer als auch für Familien.

 

Wandern mit Kindern
Wasserfälle im Virgental

Wandern auf dem Iseltrail

 

Als wir im letzten Jahr zur Clarahütte gewandert sind, haben wir unbewusst bereits einen Teil des Iseltrails erkundet. Der Iseltrail gliedert sich in 5 Etappen, zur Clarahütte entlang der traumhaften Umbalfälle führt die vorletzte davon, bevor es dem Ursprung entgegen geht. In diesem Artikel stellen wir euch nun ganz offiziell die 3. Etappe zwischen Matrei und Prägraten vor – die die wilde Schönheit der Isel besonders beeindruckend erfahren lässt.

 

Matrei in Osttirol
Am Startpunkt der Etappe 3

Iseltrail Etappe 3 von Matrei nach Prägraten

 

Höhenunterschied: 632m

 

Gehzeit zur Hütte: 5:00 Stunden

 

Gesamtstrecke: 15,4 km (+Zu- und Abgangswege)

 

Familien-Check: eine familienfreundliche Wanderung, die sich schön an einem Tag erwandern lässt. Viele Rastplätze laden zur Pause ein und zum Schluss bietet sich eine herrliche Möglichkeit zum Abkühlen in der Isel.

 

Hunde-Check: Da der Weg nicht immer unmittelbar am Fluss entlang läuft, sollte Trinkwasser mitgenommen werden.

 

Highlights: Iselschlucht bei Bobojach, Virgener Katarakte, Auenweg, Weg der Sinne mit Skulpturenpark, idyllischer Höhenweg vor Prägraten, Badestelle bei Prägraten, Einkehrmöglichkeit in Prägraten

 

Startpunkt: Parkplatz an der Talstation der Seilbahn in Matrei, von hier Richtung Bichl zum Einstiegspunkt des Iseltrails

 

Endpunkt: Prägraten am Zufluss des Timmelbachs in die Isel

 

Zurück zum Startpunkt mit dem Bus (Achtung: Maulkorbpflicht für Hunde)

 

Iseltrail
Einsame Buchten entlang der Isel

Unter dem blauen Himmelszelt entlang der türkis schimmernden Isel

 

Wie könnte es anders sein, befindet sich der Einstieg in den Iseltrail zur Etappe 3 direkt am Fluss. Wir überqueren die Brücke Richtung Bichl und zweigen rechts ab. Das herrlich türkisfarbene Wasser glitzert unter dem blauen Himmel und vor dem Panorama der Berge zeigt sich ein wunderschönes Farbenspiel. Fast karibisch mutet die Szenerie an, doch das Iselwasser ist alles andere als warm, entspringt der Fluss doch direkt aus dem Umbalkees – einem Gletscher.

 

Ins Virgental hinein wandern wir stetig leicht bergan, passieren malerische Ortschaften mit ursprünglichen Bauernhäusern, schattigen Bergwald und queren zwischendurch immer wieder den Fluss. Besonders bezaubern uns die Virgener Katarakte und der Auenweg, der sich auf der rechten Flussseite idyllisch durch die Natur schlängelt. Wir erhaschen bildschöne Ausblicke über die bunt blühenden Felder, die umliegenden Gipfel und Dörfer und können uns kaum sattsehen an der Vielseitigkeit der Osttiroler Landschaft.

 

Iseltrail
Der Auenweg

Der Iseltrail und der Weg der Sinne

 

Ein Teilstück des Iseltrails wandern wir auf dem Weg der Sinne und neben den einzigartigen Naturschauspielen am Wegesrand warten nun wundersame Kunstwerke auf den aufmerksamen Betrachter und bieten eine etwas andere Abwechslung auf diesem Streckenabschnitt.

 

Weg der Sinne Osttirol
Skulpturen am Weg der Sinne

Die große Iselschlucht bei Bobojach

 

Anschließend durchqueren wir einen bezaubernden kleinen Ort, an dem sich an einer  Kapelle ein hübscher Rastplatz bietet.

 

Virgental
Bezaubernde Architektur

Kurz darauf wandern wir oberhalb der großen Iselschlucht entlang. Eingepfercht zwischen den engen und steilen Felswänden rauscht die Isel tief unten durchs Tal.

 

Iselschlucht
Zwischen steilen Felswänden die Isel

 

Durch die Bäume können wir hier und da Einblicke in die Unergründlichkeit dieses Ortes entdecken. Hier ist die Natur noch Natur und fernab menschlicher Einflüsse.

Iselschlucht
Die große Iselschlucht bei Bobojach

Endspurt auf dem Iseltrail über den Höhenweg

 

Nun heißt es noch einmal kräftig durchatmen, denn es geht dem Endspurt der Etappe 3 des Iseltrails entgegen.

 

Iseltrail
Einsame Pfade im Virgental

Hierbei müssen wir noch ein paar Höhenmeter erklimmen. Auf einem urigen Steig geht es bergauf. Der Hang fällt steil ab und oberhalb der rauschenden Isel wandern wir im herrlichen Sonnenschein und genießen das Panorama.

 

Iseltrail
Unterwegs am Iseltrail Höhenweg

Wasserfälle kreuzen den Weg und spenden Erfrischung.

 

Iseltrail
Wasserfälle am Höhenweg

Zum Schluss führt uns der Steig wieder bergab, über eine Brücke gelangen wir auf die gegenüberliegende Iselseite und wandern dem Ziel entgegen. Kurz bevor wir Prägraten erreichen können wir auf Tuchfühlung mit der Isel gehen. An einer friedlichen Bucht ziehen wir Schuhe und Socken aus und tauchen die Füße in das wahrlich eiskalte Nass – ein herrlicher Spaß. Witzige Steinmännchen zieren das Ufer und wir lassen ein paar Steine über das flache Wasser flitschen während die Hunde durch das Wasser toben und sich an den niedrigen Temperaturen kaum zu stören scheinen.

 

Iseltrail
Wasserspaß in der Isel

Die letzten Meter bis Prägraten sind im Folgenden schnell geschafft und hier lockt zur Belohnung das Gasthaus Großvenediger zur Einkehr. Die Bushaltestelle für die Rückfahrt liegt direkt gegenüber und so lässt sich die Wartezeit prima schmackhaft machen.

 

Timmelbach
Zufluss des Timmelbachs

Fazit zum Iseltrail

 

Wer Bergblicke in Kombination mit etwas Spritzigkeit und frohlockender Alpenflora mag, der ist auf dem Iseltrail bestens aufgehoben. Die Etappe 3 verspricht eine überaus abwechslungsreiche Strecke und ist ideal auch mit Kindern und Hunden zu erwandern. Nehmt euch Leckereien zum Picknicken mit und es wird eine schöne und erlebnisreiche Tour.

 

Seid ihr auch schon auf dem Iseltrail gewandert? Wie sind eure Eindrücke. Gerne ab damit in die Kommentare.

 

Weitere Informationen und den GPS-Track findet ihr übrigens auf der Webseite des Tourismusverbands Osttirol.

 

Liebe Grüße

eure Dina

 

P. S.: Braucht ihr noch die passende Wanderbekleidung für die nächste Tour? Schaut doch mal in unseren Testbericht über die Bergsportkleidung von Decathlon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
19 − 6 =