Eine Wanderung zwischen weit entfernten Planeten, funkelnden Sternen und unbekannten Galaxien, gibt es das auf der Erde? Die Antwort ist einfach und im Vergleich zu den Dimensionen des Weltalls nur einen Katzensprung entfernt. Denn in der Eifel und unweit des Städtchens Bad Münstereifel liegt etwas versteckt im bezaubernden Sahrbachtal das Radioteleskop Effelsberg. Rund um das Teleskop führen verschiedene Wanderwege, die interessante Einblicke in die unendlichen Weiten des Universums geben und somit eine Wanderung im Weltall ermöglichen.

 

Radioteleskop Effelsberg
Das Radioteleskop Effelsberg

Das Radioteleskop Effelsberg

Gewaltig ragt das Radioteleskop Effelsberg aus der Landschaft und obwohl es zur Vermeidung von Störstrahlung, die den Betrieb des Telekops beeinträchtigen würde nicht auf einem Berggipfel, sondern in einem Tal liegt, sehen wir schon aus einiger Entfernung wie es über die Baumkronen lugt. Strahlend weiß leuchtet es und sieht aus, als wäre es gerade erst erbaut worden. Der Durchmesser des Radioteleskops beträgt sagenhafte 100 Meter und damit ist es eins von den zwei größten vollbeweglichen Radioteleskopen, die auf der Erde erbaut wurden.

 

Radioteleskop Effelsberg

 

Neben dem Besucherpavillon befinden sich Informationstafeln zu der gesamten Anlage. Außerdem gibt es einen Bildschirm auf dem zwei Filme die Funktionsweise des Radioteleskops erläutern und die technischen Daten abbilden.

 

Hier bietet sich ein überaus lohnenswerter Besuch an, der mit einer tollen und ebenso informativen Rundwanderung kombiniert werden kann.

 

Insgesamt führen 3 Themenwege von unterschiedlichen Startpunkten zum Radioteleskop. Diese können teilweise miteinander verknüpft werden, so dass die Streckenlängen beliebig variierbar sind. Im Folgenden stellen wir euch unseren Tourentipp vor.

 

Planetenweg
Der Planetenweg ist 800m lang und führt vom Besucherparkplatz zum Radioteleskop.

Wandern von Planet zu Planet über den Planetenweg bis zum Radioteleskop

 

Wir starten unsere Weltall-Wanderung am Besucherparkplatz in Effelsberg. Von hier geht es vorbei an dem kleinen Restaurant, in dem ihr auch Andenken kaufen könnt und im weiteren dann auf der asphaltierten Straße, die bis zum Radioteleskop führt. Entlang der Straße reihen sich die Informationstafeln des Planetenwegs aneinander und wir erfahren zahlreiche Details zu den einzelnen Planeten, ihren Monden, ihrer Größe und ihrer Umlaufzeit um die Sonne.

 

Schließlich erreichen wir den Besucherpavillon oberhalb des Radioteleskops. Im Zack-Zack wandern wir den Weg bis zum Aussichtspunkt hinab und stehen nun unweit des Teleskops und können die vielen Details der Anlage betrachten.

 

Radioteleskop Effelsberg

 

Durch die Milchstraße und entfernte Galaxien

 

Dann setzen wir unseren Weg rund um das Radioteleskop fort. Wir halten uns nach Rechts und wandern ein Stück bergab auf dem Milchstraßenweg ehe wir nach links abzweigen. Über den Galaxienweg wandern wir nun im Uhrzeigersinn am Hang auf der gegenüberliegenden Seite des Radioteleskops Effelsberg.

 

Galaxienweg

 

Immer wieder begegnen uns informative Hinweistafeln zu den entfernten Galaxien und die enormen Dimensionen des Weltalls werden uns bewusst. Es ist schon faszinierend welche Einblicke sich den Wissenschaftlern mit Hilfe der Radioteleskopie in den Himmel eröffnen.

 

Galaxienweg#

 

Nachdem wir eine Weile oberhalb des Teleskops am Hang entlang gewandert sind, zweigen wir nach rechts ab und es geht steil bergauf. Oben angekommen biegen wir wiederum nach rechts ab und der Weg geleitet uns zunächst durch den Wald und später durch die Felder mit Blick auf die umliegenden Berge und Täler.

 

Eifelblick

 

Schließlich erreichen wir eine kleine Kapelle und setzen unseren Weg noch bis zur Martinshütte fort.

 

Kapelle Eifel

 

Hier bietet es sich an eine kleine Pause einzulegen. Die Hütte ist zwar nicht bewirtschaftet, aber auf der überdachten Terrasse finden wir ein paar Sitzgelegenheiten um unsere Picknicksachen auszupacken.

 

Martinshütte Eifel
Pause an der Martinshütte

Anschließend kehren wir zurück zu der kleinen Kapelle, biegen kurz danach links ab und folgen dem Wegweiser Richtung Radioteleskop.

 

Radioteleskop Effelsberg

 

Dort angekommen wandern wir auf dem selben Weg wie auf dem Hinweg zurück zum Parkplatz.

 

Eifel

Fazit zur Wanderung

 

Eine eindrucksvolle und informative Tour in der herrlichen Eifellandschaft. Perfekt auch mit Kind und Hund. Die Streckenlängen können individuell geplant werden. Trinkwasser für den Hund gibt es im Sahrbach; eine Reserve für warme Tage ist sinnvoll. Unbedingt Picknicksachen einpacken, falls ihr bis zur Martinshütte wandert. Ansonsten gibt es auch im Imbiß am Parkplatz Leckereien und Andenken.

 

Unser Rundweg beträgt 9km. Der GPS-Track befindet sich auf Outdooractive. Hier entlang….Achtung:externer Link.

 

Viel Spaß beim Wandern. Eure Dina

 

Sahrbachtal Eifel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
16 + 4 =