Der Schluchten- und Brückenpfad in Winterberg führt uns über rund 4,2 Kilometer durch die Mittelgebirgsklamm der „Helle“. Der Rundweg beginnt im Herzen von Winterberg direkt am Kurpark und es ist kaum zu glauben, dass sich so stadtnah ein so besonderes Naturjuwel befindet.

 

Die Wanderung ist kurzweilig, führt jedoch stellenweise recht steil bergab, so dass festes Schuhwerk ratsam ist. Außerdem kann es besonders im Herbst auf den belaubten Wegen sehr rutschig sein, deshalb geht bitte vorsichtig.

 

Schluchten- und Brückenpfad
Eingang zum Schluchten- und Brückenpfad in Winterberg

Vom Trubel Winterbergs in die eindrucksvolle Klammwelt

 

Wir starten die Wanderung am Eingang des Brücken- und Schluchtenpfads direkt gegenüber des Bahnhofs in Winterberg. Parkplätze sind in der Umgebung vorhanden und der Beginn des Weges ist gut durch eine Informationstafel gekennzeichnet.

 

Der Weg in die Klamm führt uns zunächst ein ganzes Stück bergab bis wir am Ufer der Helle ankommen.

 

Helletal Winterberg
Im Helletal

 

Dann folgen wir den Wegweisern des Schluchten- und Brückenpfads durch das Helletal. Immer wieder ragen die Felswände am Rande der Klamm auf und der Schluchtwald hüllt uns mit seinen malerischen Herbstfarben ein.

 

Links der Helle steigen wir nun wieder etwas bergauf und wandern mit Blick in die Schlucht hinab am Hang entlang .

 

Die Vegetation am Wegesrand hat etwas von Dschungel. Etwas weiter bergab geht es im Anschluss in Richtung des malerischen Bodensees.

 

Bachschwinde
Bachschwinde im Helletal

Rund um den Bodensee

 

Den Bodensee umrunden wir entgegen des Uhrzeigersinns.

 

Bodensee Winterberg
Der Bodensee im Helletal

Tiefgrün schimmert er zwischen den Bäumen und wirkt im kühlen herbstlichen Licht beinahe mystisch.

 

Nun befinden wir uns wieder auf dem Rückweg. Die Hälfte der Tour haben wir bereits hinter uns. Zunächst wandern wir ein kurzes Stück auf dem Weg zurück, den wir gekommen sind, bevor wir links abbiegen und in Richtung Winterberg laufen.

 

Helletal
Wasserfall der Helle

Aufstieg nach Winterberg

Tief unten im Tal müssen wir nun ein ganzes Stück nach Winterberg aufsteigen. Wir überqueren hierzu den Bach und haben jetzt so einige Treppenstufen vor uns, die uns steil den Berg hinauf geleiten.

 

Schluchten- und Brückenpfad
Über den Schluchten- und Brückenpfad in Winterberg

Oben abgekommen geht es am Berghang entlang bis zu einem Abzweig, an dem wir uns entscheiden können, ob wir direkt zum Ausgangspunkt zurück wandern oder noch einen kleinen Abstecher zum Kurpark machen möchten.

 

Winterberg
Weg in Richtung Kurpark Winterberg

 

Wir entscheiden uns für den Umweg durch den Kurpark, da wir den Tag in Winterberg mit einem Stadtbummel und einem Eis ausklingen lassen wollen.

 

Fazit zum Schluchten- und Brückenpfad

 

Die Wanderung über den Schluchten- und Brückenpfad ist mit 4,2 Kilometern und 138 Höhenmetern eine kurze Tour, die sich auch mit kleineren Kindern prima zum Gehen anbietet. Lediglich für Kinderwagen eignet sie sich aufgrund der vielen Stufen und der zum Teil steileren Streckenabschnitte hinab ins Helletal eher nicht. Die zentrale Lage im Herzen von Winterbergs lädt anschließend noch zu einem Stadtbummel oder Besuch des Kurparks ein. Eine interessante und kurzweilige Tour, perfekt für Zwischendurch.

 

Weitere Infos auf der Webseite der Tourist-Info Winterberg

 

Seid ihr auch schon mal den Schluchten- und Brückenpfad gewandert? Zu welcher Jahreszeit hat es euch am Besten gefallen. Ich freue mich über eure Kommentare.

 

Liebe Grüße eure Dina

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
13 + 8 =