Die nördlichste Spitze Deutschlands

Eines der Must-Do’s während eines Urlaubs auf der Insel Sylt, ist eine Wanderung um den Sylter Ellenbogen, handelt es sich hierbei doch um die nördlichste Spitze Deutschlands und zudem um ein überaus lohnenswertes Ausflugsziel. Und erst wenn ihr das letzte Stück zu Fuß gegangen seid und einsam an der steil abbrechenden und ins Meer ragenden kleinen Ecke des Strandes steht, wird euch bewusst, wie einzigartig dieser Platz ist, dieser gefühlt winzige Zipfel des Landes, umgeben von Meer, Wind, Wellen, Sand und Dünen.


Spitze des Sylter Ellenbogens
Spitze des Sylter Ellenbogens – Fotostandort: unten am Flutsaum, Blick hoch zum Strand

Der Insel Römö und den vorbeifahrenden Fähren, die zwischen List und Havneby verkehren, seid ihr hier zum Greifen nah. Die Luft weht euch um die Nase und ein Gefühl endloser Freiheit durchströmt euch, wenn ihr tief in euch geht.

Doch fangen wir von Vorne an.


Wanderung um den Ellenbogen

Den Ellenbogen könnt ihr mit dem Auto über eine kostenpflichtige Mautstraße befahren und je nach Wanderfreudigkeit findet ihr hier mehrere Parkplätze (auf der Mautkarte ersichtlich) von denen ihr eure Wanderung starten könnt.


Dünenweg zum Ellenbogen Strand
Dünenweg zum Ellenbogen Strand
Leuchtturm List Ost
Leuchtturm List Ost

Wir haben den vorletzten Parkplatz ein Stückchen vor dem Leuchtturm List-Ost gewählt und sind von hier aus über einen wunderschönen Dünenpfad an den Strand gelaufen.

Wunderschön erstreckte sind der breite Sandstrand mit seinen kleinen mit Dünengras bewachsenen Hügelchen vor uns, bevor wir am Wasser angelangten. Der Strand fällt hier steil ab ins Meer, so dass die Wellen richtig schön an den Strand brechen und der ein oder andere kleine Strandfund angespült wird.

Am Flutsaum sind wir dann entgegen dem Wind bis an die nördlichste Spitze gewandert. Nach einer kleinen Pause an einem windstillen Plätzchen am Dünenrand ging es weiter um die Spitze herum bis an die Wattseite.


Wattseite des Sylter Ellenbogens
Wattseite des Sylter Ellenbogens

Mit dem Wind im Rücken sind wir auf dieser Seite bis zu unserem Ausgangspunkt zurück gewandert. Zahlreiche Vögel lassen sich besonders an dieser Seite herrlich beobachten, da sie bei Ebbe im Watt nach Futter suchen. Zudem liegen unzählige Austern am Strand zum Sammeln.


Wattseite am Ellenbogen
Wattseite am Ellenbogen

Ingesamt eine sehr eindrucksvolle Tour, die wir bei jedem Sylturlaub wiederholen. Der Sylter Ellenbogen ist ein Paradies für Naturliebhaber, Vogelkundler, Fotografen uvm.. Mit Geduld lassen sich hier sogar Seehunde oder Schweinswale beobachten, von denen wir dieses Jahr leider keinen vor das Objektiv bekamen.

Dennoch haben wir einige schöne Fotos auf dieser Tour machen können. Überzeugt euch selbst. Alle Bilder nochmal unten im Überblick.

Liebe Grüße Eure Dina


 

 

One thought on “Sylt 2017 – Der Sylter Ellenbogen”

  1. Hallo Dina,

    da komme ich doch glatt mal zu einem Gegenbesuch. Ein Border Collie wäre nämlich genau der Hund, den wir uns auch anschaffen würden – wenn wir mehr Zeit für die Beschäftigung hätten. Denn die braucht so ein intelligentes Tier ja bekanntlich. Aber wir schauen jedem Border Collie hinterher.
    Schöne Berichte auch über Sylt. Da werden wir dieses Jahr zum ersten Mal (allerdings beruflich) hinfahren. Sind schon gespannt und sonst eher die Besucher Ostfrieslands 😉
    Viele Grüße in die Nachbarstadt
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.