Ayers Rock, Grand Canyon oder Klein Afrika?

Unser Rundweg
Unser Rundweg

Das Morsumer Kliff: Die Osterferien haben begonnen und dieses Jahr hat es uns mal wieder nach Sylt verschlagen. Einem Geheimtipp folgend haben wir uns Ostersamstag auf gemacht, das Morsumer Kliff zu umwandern. Eine schöne Tour war das, prima geeignet zum Einstieg in den Inselurlaub.

Los ging es vom Parkplatz „Morsumer Kliff“. Wir sind entgegen dem Uhrzeigersinn gelaufen und zunächst am Landhaus Severin vorbei. Kurz danach kam der Abzweig mit Hinweistafel zum Morsumer Kliff nach links. Der Weg mündet am Klff in eine kleine T-Weggabelung. Wir sind dort erst nach links gelaufen, allerdings endete der Weg kurz nach einer Kurve an einer Aussichtsplattform. Also ging es wieder zurück und dem Weg rechts folgend am Rand des Kliffs entlang.

Kliffkante
Kliffkante

Von hier oben bot sich eine prima Aussicht auf das Wattenmeer, die Luft duftete herrlich während eine steife Brise wehte und uns den Sand in die Augen trieb. Unermüdlich sind wir jedoch weiter. An der nächsten Abzweigung hielten wir uns wieder links, da wir das Kliff nicht nur von oben bewundern wollten, sondern auch von unten. An der Wattseite angekommen ging es wieder links und entlang des Wattenstrandes unterhalb des Morsumer Kliffs.

Morsumer Kliff von oben
Morsumer Kliff von oben

Tatsächlich Sylt?

Der rote Sand und das zerklüftete Kliff sahen beinahe aus wie der Grand Canyon oder der Ayers Rock. Kaum zu glauben, dass wir uns aber gerade auf der Insel Sylt befinden. Wahnsinnig beeindruckend erhob sich der rote Sand gegen den blauen Himmel.

Morsumer Kliff von unten
Morsumer Kliff von unten

Nach einer Weile führte uns der Wegweiser wieder nach links durch „Klein Afrika“. Ja, so heißt dieser Abschnitt wirklich. Beinahe wie in der afrikanischen Steppe sah es hier aus. Einfach toll, was die Natur hier geschaffen hat.

Klein Afrika
Klein Afrika
Klein Afrika auf Sylt
Klein Afrika

Etwas später führte der Weg wieder nach links abbiegend zurück zum Parkplatz.

Cafe Ingwersen

Einem weiteren Geheimtipp folgend sind wir anschließend nicht im Landhaus eingekehrt, sondern im Café Ingwersen in Morsum. Dort gab es zur Stärkung erstmal ein herrliches Stück Friesentorte.

Fazit Morsumer Kliff Rundweg:

Auf jeden Fall eine empfehlenswerte Tour auf Sylt. Perfekt für den Einstieg in weitere Inselerkundungen.

Achtung: Naturschutzgebiet, Hunde sind anzuleinen, Kottüten und Abfallbehälter sind vorhanden.

Liebe Ostergrüße

Eure Dina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.