Auf die Berge, fertig, los

Kunst auf der Prosper Haniel Halde
On the Top

Bad ist es wieder soweit, der Sommerurlaub steht bevor und mit ihm wieder einige schöne Berg- und Hüttentouren in Osttirol. Nachdem wir uns bereits vor Wochen Gedanken über unsere Wanderungen gemacht haben um uns einzustimmen, haben wir am letzten Wochenende mit dem Wandertraining begonnen. Eine gute Vorbereitung auf dem Urlaub ist schließlich das A&O.

Nun gibt es im Ruhrgebiet wenige Berge zum Trainieren, dafür aber zig Halden. Unsere Lieblingshalde, die Halde Prosper Haniel, von der wir schon oft berichtet haben, liegt quasi vor unserer Haustür. Sie eignet sich perfekt für ein Wandertraining, da es abseits der Hauptwege auch zahlreiche Querverbindungen gibt, deren Wegführung stark an die der Steige in den Bergen erinnert.

Die Prosper Haniel Halde befindet sich 184,9m über NN mit einer sichtbaren Höhe von 159m, die es zu besteigen gilt.


Wegbeschreibung zum Gipfelkreuz und den Totems

Prosper Haniel Halde
Steige auf der Halde

Geparkt haben wir wie immer am „Kleekamp“. Hier beginnt auch der Kreuzweg, ein breiter Wanderweg, der bis zum Gipfel führt. Wir gehen diesen Weg jedoch nur ein kurzes Stück entlang. An der ersten Kurve führt ein Pfad in direktem Weg den Hang hinauf. Wir verlassen den Kreuzweg hier und folgen dem steilen Pfad bergan. Dieser Weg kreuzt mehrfach den breiten Wanderweg und endet erst kurz vor dem Gipfelkreuz. Das letzte Stück gehen wir über den Kreuzweg auf den Gipfel zu. Am Kreuz selbst gehen wir geradewegs vorbei auf die vor uns liegende Kuppe zu. Hier geht es noch einmal steil hinauf bis wir auf dem großen Podest landen, auf dem sich auch die Totems von Ibarrola befinden.


Schöttelheide von oben
Blick auf die Halde Schöttelheide

Über verwunschene Pfade Richtung Grafenmühle


Kleine Wanderwege auf der Prosper Haniel Halde
Kleine Wanderwege auf der Prosper Haniel Halde

Nachdem wir einen Moment innehalten und die Aussicht genießen, geht es wieder bergab. Linkerhand folgen wir dem breiten Weg in Richtung Amphietheater und weiter in Richtung Feuerwachturm. Kurz vor dem Feuerwachturm biegen wir in einen kleinen Trampelpfad ab, der uns den Berg weiter hinunter führt. Von hier wird es schwer den Weg weiter zu beschreiben, da eine Vielzahl kleiner Steige, die wohl auch gerne von Mountainbikern genutzt werden, den Berg hinunter führen. Es geht teilweise recht steil bergab und gutes Schuhwerk ist hier ebenso wie in den Alpen nicht verkehrt.


Grafenmühle
Abkühlung im Bach
Gewitterbaum
Wer erhebt denn hier den Finger?

Am Fuße der Halde orientieren wir uns kurz und gehen im Uhrzeigersinn in Richtung der Halde Schöttelheide weiter. Von hier führt schließlich ein kleiner Weg in den Wald, der uns zum Angelteich der Grafenmühle führt.

Im Woodpeckers stärken wir uns mit leckerer Waldmeisterschorle, Turkey Salad und Knofibrot, bevor wir uns auf den Rückweg machen.


Noch einmal über die Prosper Haniel Halde


Gipfelkreuz Prosper Haniel Halde
Motorradmesse am Gipfelkreuz

Wir sind mit unserem Wandertraining noch nicht zu Ende und da wir sowieso auf der anderen Seite der Halde geparkt haben, gehen wir den direkten Weg zurück, der uns natürlich wieder über die Halde führt.

Dieses Mal wählen wir jedoch nicht den Steig bergauf, sondern einen etwas breiteren Wanderweg. Als wir wieder am Gipfelkreuz ankommen, ist hier gerade eine Motorradmesse im Gange. Wir kommen deshalb nicht durch zum Kreuzweg und gehen ein Stück zurück, bis wir einen kleinen Steig bergab entdecken. Hier geht es wieder quer die Halde hinab. Bis dato wussten wir nicht, wie viele schöne, unentdeckte Wege über die Halde führen, auf denen wir ganz ungestört mit den Hunden kraxeln können.

Nachdem wir wieder am Auto sind haben wir zwei Mal 159 Höhenmeter und über 10km Strecke zurückgelegt. Ein guter Start ins Wandertraining und sicher nicht das Letzte vor dem Urlaub.

Und wie bereitet ihr euch auf den Urlaub vor? Schreibt es mir doch einfach in die Kommentare. Ich freue mich drauf.

Eure Dina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
11 + 6 =