Das Steenodder Kliff befindet sich auf der dem Wattenmeer zugewandten Seite der Insel Amrum. Die Abbruchkante ist natürlichen Ursprungs und während einer Wanderung entlang des Weges lassen sich im Wattenmeer eine Vielzahl von Seevögeln beobachten.

 

Unsere Wanderung beginnt im Herzen von Nebel und führt uns entlang des Steenodder Kliffs bis Steenodde. Von hier wandern wir durch die Geest zurück nach Nebel.

 

Nebel Amrum
Wattenweg in Nebel

Tour-Fakten Rundwanderung Steenodder Kliff

 

Gesamtstrecke: ca. 6,5 km

 

Familien-Check: Familienfreundliche Wanderung, breite Wege, kinderwagengeeignet, tolle Aussichtspunkte aufs Wattenmeer, Seevögelbeobachtungsmöglichkeiten

 

Hunde-Check: Naturschutzgebiet, Hunde sind anzuleinen, keine Trinkmöglichkeiten, bei Bedarf Trinkwasser mitnehmen

 

Highlights: Sprechende Steine von Amrum, Steenodder Kliff, Tierbeobachtungen, Hügelgräber, Süddorfer Mühle, Nebeler Mühle

 

Amrum Wattenmeer
Wattlandschaft auf Amrum

Von Nebel ans Wattenmeer

 

Wir beginnen unsere Wanderung im Herzen von Nebel an der Kirche. Hier lohnt es sich vor Beginn der Tour noch einen Abstecher auf den Kirchhof zu machen und die „Sprechenden Steine von Amrum“ zu besuchen. Die alten Grabsteine erzählen Familiengeschichten aus der Inselgeschichte und aus Seefahrerzeiten.

 

Anschließend starten wir in Richtung Norden auf dem Uasterstigh. An dessen Ende biegen wir links ab und kurz danach wieder rechts in den Waasterstigh. Diesem folgen wir bis zum Abzweig Bölebonkenwai, an dem wir rechts abknicken. Dieser Weg führt uns nun geradewegs bis zum Wattenmeer. Um ans Steenodder Kliff zu gelangen biegen wir an der Wattenseite erneut rechts ab. Das weitläufige Wattenmeer liegt vor uns und wir hören die Stimmen der Seevögel und können sie bei ihrer Nahrungssuche im Watt ganz aus der Nähe beobachten. Ein Holzbohlenweg führt uns zu einer Aussichtsplattform am Watt. Hier können wir ganz in Ruhe Platz nehmen und den Blick schweifen lassen.

 

Steenodder Kliff
Strand am Steenodder Kliff

Entlang des Steenodder Kliffs

Wir wandern weiter Richtung Süden vorbei an einem Strandstreifen und können in der Ferne schon das Steenodder Kliff erahnen. Kurz vor dem Kliff schweift der Weg nach rechts ab, das Kliff selbst ist Naturschutzgebiet und der Wanderweg führt oberhalb entlang. Wer mit offenen Augen in der Natur unterwegs ist, hat vielleicht Glück und sieht einen Feldhasen am Watt entlang flitzen. Dieser hier auf dem Bild hatte erstaunlich viel Spaß und hoppelte ausgelassen zwischen Watt und Wiese entlang.

 

Amrum
Fröhlicher Strandläufer am Wattenmeer

 

Das Steenodder Kliff erhebt sich über dem Wattenmeer und ist auf Amrum ein ganz einzigartiges Naturelement. Der Blick reicht übers Watt bis zur Nordspitze Amrums und nach Föhr. An der Kliffkante wachsen Strandnelken und viele andere Blümchen.

 

Steenodder Kliff
Steenodder Kliff mit Blick Richtung Nebel

Wer die Aussicht gemütlich genießen möchten, kann auf einer der Bänke am Kliff Platz nehmen und die Landschaft, die Stimmen der Seevögel und den Duft des Watts in sich aufnehmen.

 

Der Weg führt uns nun weiter bis Steenodde zum Hafen. Ein kleiner weißer Pavillion lädt zur Rast ein und wir können den Blick auf Wittdün und den Seezeichenhafen genießen.

 

Steenodde
Hafen in Steenodde

Zu den Hügelgräbern zwischen Süddorf und Steenodde

Von Steenodde wandern wir nun zurück nach Nebel. Hierzu folgen wir ein kurzes Stück der Straße rechts entlang und biegen bei nächster Gelegenheit in einen Feldweg ein. Ein Hinweisschild auf das vor uns liegende „Archäologische Areal“ markiert den Abzweig.

 

Hügelgräber Amrum
Hügelgräber zwischen Steenodde und Süddorf

Vor uns liegen mehrere Grabhügel aus Wikingerzeiten.

 

Wikinger Amrum
Hier lebten auch schon die Wikinger

Ein Stückchen weiter erreichen wir den „Esenhugh“.

 

Esenhugh
Der Esenhugh auf Amrum

 

Ein kleiner unscheinbarer Weg führt vorbei am Esenhugh und ein paar Häusern, bevor wir wieder auf einen breiteren Weg nach links abbiegen. Nun wandern wir durch die Wiesen zurück in Richtung Nebel und begegnen unterwegs noch einem weiteren Grabhügel.

 

Amrum Geest
Blick über die Amrumer Geest – im Hintergrund der Klaffhugh

In der Ferne sehen wir den Leuchtturm, die Süddorfer Mühle und das Leuchtfeuer von Nebel, an dem uns der Weg im weiteren Verlauf vorbei führt. Jetzt ist es nicht mehr weit zurück bis zum Ausgangspunkt. Wer mag kann auf dem Rückweg dann noch einen Abstecher zur Mühle in Nebel machen.

 

Mühle Nebel
Mühle in Nebel

Fazit zur Tour

 

Eine schöne und aussichtsreiche Runde mit vielen Highlights. Den genauen Streckenverlauf könnt ihr hier herunter laden (Achtung: externer Link): Rundwanderung Steenodder Kliff

 

Viel Spaß auf Amrum wünscht euch Dina!

 

Steenodder Kliff
Steinkreis am Wattenweg zum Steenodder Kliff
Steenodder Kliff
Das Steenodder Kliff
Steenodder Kliff
Seevögel am Steenodder Kliff
Wattenmeer bei Amrum
Wattenmeer bei Amrum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.