Eine Wanderung durch Wald, Dünen und entlang des Amrumer Kniepsands


Kniepsand
Der Kniepsand auf Amrum mit Blick zum Leuchtturm

Ein Urlaub auf der Insel Amrum muss nicht zwangsläufig ein reiner Strandurlaub sein. Amrum ist eine so vielseitige und landschaftlich abwechslungsreiche Insel, dass es hier viel zu erkunden gibt. Die herrliche Wald- und Dünenlandschaft und der breite Kniepsand laden zu ausgedehnten Wanderungen ein. Und auch wenn Amrum im Vergleich zu ihren Nachbarinseln Sylt und Föhr nur eine kleine Insel ist, könnt ihr hier wandernd mehrere Tage unterwegs sein und immer wieder neue Eindrücke gewinnen.

Den Auftakt unserer Berichterstattung macht deshalb unsere Tour von Nebel nach Wittdün.


Von der Inselmitte in den Inselsüden

Wir starten unsere Wanderung inmitten von Nebel-Westerheide. Hier haben wir im Herzen der Insel und umgeben von Wald eine ruhig gelegene Ferienhaushälfte für unseren Aufenthalt gebucht. Ein Paradies für Ruhesuchende, Familien mit Kindern und Hunden.

Das erste Etappenziel dieser Tour ist der Strandübergang in Süddorf. Hier liegt auch malerisch in die Dünen gebettet das Süddorfer Strandhäuschen.


Süddorfer Strandhäuschen
Auf dem Weg zum Süddorfer Strandhäuschen

Route zum Süddorfer Strandhäuschen

Von Nebel-Westerheide folgen wir zunächst dem Tanenwai in Richtung der Kinderfachklinik Satteldüne. Wir passieren das Gelände der Klinik und folgen dem Tanenwai noch ein kurzes Stück nach links abbiegend. Versteckt im Wald liegt in der Kurve ein Häuschen in den Dünen, welches aussieht wie ein kleines Schlösschen. Kurz danach biegt nach rechts ein Wanderweg ab in Richtung Dünen. Der Pfad führt ein wenig aufwärts und kurz danach blicken wir über die ausgedehnte Dünenlandschaft Amrums die mit duftendem Heidekraut und kleinen Kiefern übersät ist. Wir halten uns in südwestlicher Richtung und folgen dem kleinen Weg quer durch die Dünen bis wir das Süddorfer Strandhäuschen erreichen.


Wolkenspiel
Endlose Weite am Kniepsand von Amrum

Über den Kniepsand bis nach Wittdün

Am Süddorfer Strandhäuschen biegen wir rechts ab in Richtung Kniepsand und hier halten wir uns links in Richtung Wittdün. Nun heißt es ein wunderschönes Stück entlang des Strandes und am Wasser zu wandern. Der Amrumer Leuchtturm begleitet uns eine ganze Weile in Sichtweite.


Amrumer Leuchtturm
Blick zum Amrumer Leuchtturm

Der Strand ist unwahrscheinlich breit hier und je weiter wir nach Wittdün kommen, umso breiter wird er. In der Ferne sehen wir vorgelagerte Dünen und eine unendliche Weite mit dem Blick bis zur Hallig Hooge erstreckt sich vor uns. Der Strand scheint hier endlos zu sein. Die riesige Sandbank an der Küste Amrums weitet sich über Kilometer. Damit wir nicht zu weit hinaus wandern, halten wir uns schließlich wieder näher am Dünenrand auf und irgendwann kommt dann auch Wittdün in Sichtweite. Wir queren die Dünen hinter dem Nehrungssee und wandern bis Wittdün über die Bohlenwege.


Nehrungssee Amrum
Strandübergang am Nehrungssee in Wittdün

Wir haben Hunger auf Fisch

In Wittdün angekommen, zieht es uns ins Fischgeschäft und wir genießen ein herzhaftes und knuspriges Brötchen belegt mit frischem Räucherlachs. Sehr zu empfehlen 😉 .

Nach Nebel zurück nehmen wir den Bus, da wir unserem Border Collie Glen mit seinen 15 Jahren den Rückweg nicht mehr zumuten möchten. Insgesamt ist er die Strecke mit gut 8 km und ein paar Pausen aber prima mit gewandert.


Vordünen Amrum
Vordünen am Strand von Wittdün

Tips zum Nachwandern von Nebel nach Wittdün

Wenn ihr mit dem Auto auf Amrum seid, könnt ihr z. B. in Nebel parken. Am Sanghugwai auf der rechten Seite aus Richtung Wittdün, kurz bevor es links in den Katterhugh geht, befindet sich ein Parkplatz. Von hier dann über den Strunwai, links in den Tannenwai und unserer Beschreibung folgen. Mit dem Fahrrad könnt ihr natürlich auch bis zu dem Weg fahren, wo es an der Fachklinik in die Dünen geht. Oder ihr fahrt bis zum Süddorfer Strandhäuschen und lauft von hier. Möglichkeiten gibt es viele.

Und bei Fragen und Anregungen dürft ihr natürlich gerne – wie immer – hier kommentieren.

Liebe Grüße

eure Dina


Border Collie
Holly am Strand von Amrum
Wittdün
Dünenlandschaft vor Wittdün

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.