Winterwandern Kahle Pön – Sauerland at its Best!

Winterwandern im Sauerland
Startpunkt der Wanderung am Wanderparkplatz

Wenn der Winter sich von seiner schönsten Seite zeigt und die Landschaft des Sauerlands mit zarten weißen Schneeflöckchen überzieht, wird das Wandern zu einem ganz besonderen Erlebnis. Leicht wie Puderzucker rieselt es vom Himmel und von den Ästen, die sich über unsere Köpfe erstrecken. Der Schnee knirscht unter unseren dicken Winterstiefeln und Schritt für Schritt hinterlassen wir unsere Spuren in der weißen Pracht.

Wie gezuckert sehen die umliegenden Gipfel der Berge aus. In der kalten, klaren Winterluft blicken wir weit über die sanft geschwungenen Höhenzüge und die malerischen Dörfer, die sich friedlich in die Täler kuscheln.

Eine wunderschöne und vor allem vielseitige Wanderung verspricht die Rothaarsteig-Spur „Blick ins Land – Kahle Pön“, die sich besonders bei leichter Schneelage anbietet, damit keine Umwege aufgrund gespurter Langlaufloipen in Kauf genommen werden müssen.

Winterwandern Kahle Pön
Winterwandern Kahle Pön Richtung Graf-Stolberg-Hütte

Tourfakten Winterwandern Kahle Pön

Länge: 6,9 km

Höhenmeter: 143m

Familienhighlights: Diemelquelle, mehrere wunderbare Picknickplätze, Gipfelkreuz mit Gipfelbuch, herrliche Ausblicke und Einkehrmöglichkeit in der Graf-Stolberg-Hütte

Tipps für Wanderer mit Hund: teilweise Leinenpflicht, da Wege durch Naturschutzgebiete führen, Trinkwasser mitnehmen

Parkplatz: Wanderparkplatz „Auf’m Knoll“ am Wanderportal (ein paar hundert Meter hinter den Parkplätzen der Graf-Stolberg-Hütte)

Graf-Stolberg-Hütte

Vom Wanderportal zur Diemelquelle

Die Wanderung rund um die Kahle Pön mit ihren traumhaften Hochheiden, die auch im Winter einen ganz einzigartigen Anblick bieten, führt uns vom Wanderportal zunächst vorbei an der Graf-Stolberg-Hütte. Das malerische Holzblockhaus im alpinen Stil mit seinen bezaubernden Fensterläden und den gemütlichen Sitzbänken und Tischen auf der großen Außenterrasse, wirkt überaus einladend, hat allerdings am Tag unserer Wanderung geschlossen (Coronabedingt). Von hier oben ist die Aussicht über die weitläufigen, verschneiten Wiesen ein wahres Wintermärchen.

Kurz nach der Hütte zweigen wir links ab und folgen der Beschilderung der Rothaarsteig-Spur (Achtung: im Winter bei viel Schnee ggf. Loipe).

Bevor wir wenig später nach rechts in den Wald abbiegen, machen wir aber noch einen kurzen Abstecher zur Diemelquelle. Diese befindet sich etwas unterhalb des Weges direkt an der Straße zum Wanderparkplatz.

Die Diemel entspringt etwas oberhalb ihrer hübsch angelegten Quellfassung in einer Wiese. Rund um die kleine parkähnlich angelegte Anlage laden Rastplätze zur Pause ein und im Sommer ein Tretbecken zum Fühle kühlen.

kahle poen 04
An der Diemelquelle

Nach einem kurzen Fotostop begeben wir uns wieder auf die Rothaarsteig-Spur und wandern ein Stück zurück auf dem Weg, den wir zur Quelle gegangen sind.

Winterwandern Kahle Pön – unterwegs im Winterwundersauerland

Dann biegen wir links ab und laufen zwischen hohen Bäume bergan. Neben der Rothaarsteig-Spur sind wir nun auch auf dem Uplandsteig unterwegs, der uns zur Schutzhütte Echternschlade führt. Durch die verschneite Heidelandschaft geht es stetig bergauf und schließlich überqueren wir die die Piste des Ski- und Freizeitbergs an der Pön Hütte.

Winterwandern Kahle Pön

Immer wieder laden am Wegesrand Bänke zu einer Pause ein während derer wir den Blick über das Winterwunderland schweifen lassen können.

Winterwandern Kahle Pön

Umso höher wir kommen, desto verschneiter wird die Landschaft. Urig schlängelt sich der Pfad durch den Winterwald. Dicker Schnee bedeckt die Zweige der Bäume, rieselt langsam auf uns hernieder, hüllt die Sträucher in einen warmen Mantel, bedeckt umgestürzte Stämme und schafft damit bizarr anmutende Wintergestalten.

Winterwandern Kahle Pön

Auf dem Gipfel der Kahlen Pön

Mit Blick auf Usseln erreichen wir das Gipfelkreuz und ein paar Bänke. Windig ist es hier auf der offenen Fläche und wir beeilen uns mit unserem Eintrag ins das Gipfelbuch.

Gipfelkreuz Kahle Pön
Gipfelkreuz mit Gipfelbuch auf der Kahlen Pön

Dann steigen wir noch ein paar Meter höher in Richtung Schutzhütte.

Kahle Pön

Oben inmitten der Usselner Heide auf 738 m über NN wollen wir unsere Mittagspause einläuten. Hier sitzen wir nun gemütlich und behütet vor dem eisigen Wind und genießen unsere Vorräte.

Rothaarsteig-Spur meets Uplandsteig, Sauerland Höhenflug und Medebacher Bergweg

Es ist ruhig in der Heide und im Wald – lediglich das Knirschen des Schnees unter unseren warmen Wanderstiefeln ist zu hören. Idyllisch ist es außerdem; kaum ein anderer Wanderer begegnet uns auf der Strecke und wir können die Natur in all ihren winterlichen Facetten genießen. Rund um die Kahle Pön ist es ein Treffen der schönsten Sauerländer Wanderwege.

Vom Uplandsteig treffen wir auf den Sauerland Höhenflug und damit gleichzeitig auf ein Teilstück des Medebacher Bergwegs. Atemberaubende Fernsichten sind damit garantiert. Die tief stehende Wintersonne fasziniert mit ihrem ganz eigenen Charme und bietet am Aussichtspunkt Kalied ein Schauspiel sondergleichen.

Kalied Kahle Pön
Aussichtspunkt Kalied

Eine Schutzhütte lädt erneut zu einer Pause ein und da die Gesamtstrecke der Tour nur knapp 7 Kilometer beträgt, lassen wir uns Zeit und uns nieder.

Kalied Sauerland

Das Winterwandern rund um die Kahle Pön bietet immer wieder andere wunderbare Szenarien.

Wandern mit Hund Sauerland
Winterwandern Kahle Pön ist auch mit Hund ein Vergnügen

Und da freuen sich auch unsere Vierbeiner über ein kleines Päuschen hier und da.

Kalied Kahle Pön
Vor der Schutzhütte am Aussichtspunkt Kalied

Winterwandern Kahle Pön – über das Werner-Huneck-Pädeken Richtung Parkplatz zurück

Von dem breiten Wanderweg zweigen wir wenig später auf einen etwas versteckt liegenden schmalen Pfad ab – das sogenannte Werner-Huneck-Pädeken. Der winzige Steig leitet uns zwischen hoch aufragenden Fichten über den Berghang. Wurzeln ziehen sich verdeckt vom Schnee über den Steig, Fichtenzapfen liegen verstreut auf dem Boden. Etwas Vorsicht ist geboten, um nicht zu stolpern oder auszurutschen.

Werner Huneck Pädeken

Alsbald wird der Weg jedoch wieder breiter und das letzte Stück zurück zur Graf-Stolberg-Hütte und damit auch zum Wanderportal ist nicht mehr weit.

Fazit zum Winterwandern Kahle Pön

Die Kahle Pön ist ganzjährig ein wunderschönes und idyllisches Fleckchen. Die kurzweilige Rundwanderung mit ihren zahlreichen Picknickplätzen ist geradezu ideal für eine Wanderung mit Kindern, aber auch mit Hunden (auch wenn durch die Naturschutzgebiete Leinenpflicht gilt). Der Eintrag ins Gipfelbuch ist sicher für die Kinder ein tolles Highlight und wir hoffen, dass dies auch bald wieder für die Einkehr in der Graf-Stolberg-Hütte gilt!

Winterwandern Kahle Pön – must see im Sauerland!

Auf der Webseite vom Rothaarsteigverein findet ihr übrigens noch weitere Infos zur Tour sowie den GPX-Track.

Viel Spaß beim Winterwandern

eure Dina

Weitere Sauerlanderlebnisse von uns gibts hier: mit den Borderherzen durchs Sauerland

oder demnächst in unserem neuen Wanderführer, der am 27.5.2021 im emons Verlag erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
27 + 8 =