Im schönen Siegerland angekommen, führt uns die 8. Etappe des Rothaarsteigs von der Ginsberger Heide durch das Edertal bis nach Lahnhof. Vorbei an vielen Quellen ist dieser Abschnitt abwechslungsreich und auch mit Kind und Hund gut zu bewältigen.

Siegerland
Etappe 8 im wunderschönen Siegerland

Tour-Fakten Rothaarsteig Etappe 8 Ginsberger Heide – Edertal – Lahnhof

Startpunkt: Ginsberger Heide

Endpunkt: Lahnhof

Gesamtstrecke: 18 km

Höhenmeter: 480m bergauf / 475m bergab gemessen

Gehzeit: 4:01 Std. Gehzeit ohne Pause

Familien-Check: Tolle Etappe mit einem weiteren Aussichtsturm und vielen Quellen.

Hunde-Check: Trinkwasser an den Quellen Eder, Sieg, Ilm; Reserve mitnehmen.

Highlights: Gillerbergturm, Edertal, Ederquelle, Siegquelle, Ilmquelle

Der Link zum GPS-Track befindet sich am Ende der Tourenbeschreibung.

Gillerbergturm
1. Etappenziel der Gillerbergturm

Von der Ginsberger Heide in Richtung Lahnhof

Bei herrlichstem Sommerwanderwetter beginnen wir die 8. Etappe und machen uns auf den Weg zu unserem nächsten Ziel Lahnhof. Den schweren Rucksack wieder auf dem Rücken, das Lunchpaket inklusive, führt uns die Route zunächst ein Stück entlang der Straße, bevor wir auf den Gillerberg abknicken und schon nach einem kurzen Teil das erste Highlight des Tages, den Gillerbergturm, erreichen.

Mutig steigen wir das Metallgerippe empor und genießen – wie schon tags davor vom Turm der Ginsburg – einen einmaligen Ausblick über das Siegerland im morgendlichen Sonnenschein.

Ginsberger Heide
Ausblick vom Gillerbergturm

Vom Gillerberg nach Lützel

Weiter geht es Richtung Lützel. Der Rothaarsteig führt uns abwärts des Gillerbergs und kurz danach kreuzen wir die Skipiste und die Skihütte des gleichnamigen Bergs, bevor wir ein Stück oberhalb von Lützel am Waldrand entlang wandern. Durch einen Feldweg laufen wir anschließend bergab zu der kleinen Ortschaft, die wir durchqueren. Zwischen Wald und Feld im Sonnenschein führt uns der Rothaarsteig immer näher in das Edertal.

Durch das malerische Edertal zur Quelle der Eder

Edertal
Über die kleine Eder

Schließlich kreuzen wir über eine feine Holzbrücke die Eder, die uns nun im weiteren Verlauf ein ganzes Stück des Weges begleiten wird. Tief hinein geht es ab jetzt in das Edertal. Munter plätschert der kleine Bach in Schlangenlinien durch die saftigen Wiesen. Unzählige Birken säumen den Weg zur Rechten. Links steigt der Hang empor, besetzt mit zahlreichen Fichten. Das Holz duftet im warmen Sonnenschein und das Ambiente mutet zu dieser Seite sehr alpin an.

Edertal
Malerisches Edertal

In diesem bezaubernden Tal können wir uns an der Natur überhaupt nicht satt sehen und wir genießen jeden Schritt. Am Mittelpunkt des Kreises Siegen-Wittgenstein finden wir einen Picknickplatz vor; ebenso wie einen versteckt ins Tal eingebetteten kleinen Teich.

Vom Edertal zur Ederquelle

Dann zweigen wir auf dem Rothaarsteig nach links ab und wandern etwas bergauf. Wir verlassen den Forstweg und befinden uns nun auf einem ruhigen Pfad, der uns bis zum Ederquellgebiet führt. Hier an der Ederquelle lassen wir uns auf dem Rothaarsteigmobiliar nieder und gemeinsam mit zwei anderen Wanderern essen wir unser Mittag und plaudern über die Etappe.

Ederquelle
Ederquelle im Edertal

Von der Eder an die Sieg

Gut gestärkt setzen wir unseren Weg nach dem Mittag fort. Ein Forstweg leitet uns weiter durch den Wald, später bergab durch die Felder und die Ortschaft Benfe, dann wieder bergauf in den Wald. An einem kleinen Rastplatz zweigen wir ab auf den Rudolf-Weg. Auf diesem urigen Waldweg geht es ebenso abwärts. Wir kreuzen eine Landesstraße und wieder ansteigend geht es jetzt nach Großenbach.

Erneut treffen wir das Wanderpärchen, das uns schon zu Mittag Gesellschaft geleistet hat, in der naheliegenden Gaststätte, in der wir zur Stärkung erstmal einen leckeren Eisbecher vertilgen.

Das nächste Etappenhighlight, die Siegquelle, ist im Anschluss nicht mehr weit. Hier füllen wir erstmal unsere Wasservorräte mit dem frischen Quellwasser auf.

Sieguelle
Holly an der Siegquelle

Von der Sieg an die Ilm

An dieser Stelle sind wir bei dem sommerlichen Wetter schon recht geschafft und sehnen das Etappenziel Lahnhof herbei. Bis dahin sind es aber noch ein paar Kilometer. Und so folgen wir dem Rothaarsteig auf einem schmalen hügeligen Pfad, parallel zur Hauptstraße, die wir mehrfach queren, bis zur Ilmquelle. Unscheinbar rinnt diese aus einem kleinen Loch und fast hätten wir sie verpasst.

Ilmquelle
An der Ilmquelle

Von der Ilm an die Lahn

Eine Quelle jagt die Nächste. Tapfer wandern wir mit letzten Kräften weiter durch den Wald bis Lahnhof. In dieser winzigen Ortschaft entspringt ganz versteckt die Lahn. Ursprünglich wurde das Quellgebiet einmal neu angelegt mit einem hübschen Teich und einem Rastplatz. Zum Leidwesen der beiden Gasthöfe aber, kümmert sich aber niemand mehr um die Instandhaltung und so ist das Quellgebiet aktuell leider sehr zugewuchert und der kleine Teich mit Grünzeug übersät. Kein Wunder also, dass wir, während wir uns mit letzten Kräften dem Ziel entgegen schleppen, die Quelle nicht als solche erkennen. Erst am nächsten Tag wandern wir nochmal zu diesem Ort, nachdem wir uns im Hotel nach der Quelle erkundigt haben.

Etappe 8 finished in Lahnhof

Unser Hotel für diese Nacht ist der Landgasthof „Zum Lahnhof“. Dieser gemütliche Gasthof befindet sich direkt am Rothaarsteig. Wir zahlen unsere Übernachtung dieses Mal selbst, aber weil wir hier so herzlich empfangen werden und Holly sogar für den nächsten Tag einen kostenlosen Gepäcktransport für ihr Futter bekommt und bei der nahenden Hitzewelle somit ihren Rucksack nicht tragen muss, möchte ich dies nicht unerwähnt lassen und mich an dieser Stelle noch einmal bedanken.

Short-Facts Etappe 8 durchs Edertal

Der Rothaarsteig zeigt sich auch auf dieser Etappe wieder von seiner schönsten Seite. Wer den Steig nicht in Gänze wandert, für den bieten sich auch immer wieder kleine Touren zu den Highlights der Region wie z. B. zum Gillerbergturm oder zu einer der zahlreichen Quellen an.

Also nichts wie los zum Wandern.

Anbei noch ein paar Bilder sowie der Link zum GPS-Track auf Outdooractive.

Link zum Borderherz Wanderführer über den Rothaarsteig

Liebe Grüße eure Dina

Schaut euch auch gerne die folgenden Fotos an:

Zurück zur Etappe 7

Weiter zu Etappe 9

Braucht ihr noch ein Wandertagebuch für eure Touren? Dann schaut doch mal bei uns im Shop vorbei! Zum Borderherz Wandertagebuch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
30 ⁄ 15 =