Der Kahle Asten ist mit 843,2m der zweithöchste Berg Nordrhein-Westfalens und einer der bekanntesten Berge im Sauerland. Der Ausblick auf die umliegenden Berge ist herrlich  und egal ob im Sommer oder Winter, der Berg bietet ein abwechslungsreiches Landschaftsbild.

Viele Wege führen gut ausgeschildert über und um den Kahlen Asten. Wir haben eine schöne Schneewanderung für euch ausgekundschaftet.

 

Kahler Asten

Tour Fakten Kahler Asten

Höhenunterschied: 167m

 

Gesamtstrecke: 6km

 

Familien-Check: Familienfreundliche Wanderung, die auch mit kleineren Kindern gut zu gehen ist. Bei guter Schneelage ruhig einen Schlitten mitnehmen. Pausenplatz bei Jagdhütten und in Lenneplätze (mit Einkehrmöglichkeit im Gasthof „Zur Glocke“).

 

Hunde-Check: Wasser ist an der Lennequelle und an den Bachläufen unterwegs verfügbar.

 

Highlights: Lennequelle auf dem Kahlen Asten, Jagdhütten, Fischteiche Richtung Lenneplätze

 

Kahler Asten
Tannenbäume in allen Größen auf dem Kahlen Asten

Über die Hochheide auf dem Kahlen Asten

Wir beginnen unsere Wanderung am Wanderparkplatz Kahler Asten. Hier werden ein paar Euro Parkgebühr fällig. Vorbei am Astenturm wandern wir zunächst über die Hochheide in Richtung Skihang und Weihnachtsbaumschonung. Zu unserer Linken befindet sich die Lennequelle und wer mag, kann einen kurzen Abstecher dorthin machen.

 

Kahler Asten
Nobilis Tannen

Der Weg führt in einem kleinen Bogen um den Berg und an einer spitzen Kreuzung biegen wir scharf rechts ab. Anschließend geht es ein ganzes Stück bergab. Wir biegen nochmals links ab und wandern in Richtung Jagdhütten weiter.

 

Kahler Asten
Stille Wanderwege am Kahlen Asten Richtung Jagdhütten

Dort angekommen erreichen wir einen Picknicktisch, an dem wir eine gemütliche Pause einlegen. Mit Blick auf die bezaubernde kleine Jagdhütte genießen wir unsere mitgebrachte Mahlzeit.

 

Jagdhütten Winterberg
Die Jagdhütte mit ihren roten Fensterläden sieht einfach bezaubernd aus.

Von Jagdhütten Richtung Lenneplätze

 

Vom Picknickplatz gehen wir noch ein paar Meter auf die Jagdhütte zu und biegen an der Kreuzung nach links ab. Hier wandern wir etwas bergab oberhalb eines Tals mit einer weitläufigen Wiese und halten uns am nächsten Abzweig wiederum links. Unser Wanderweg verläuft nun parallel der dahin plätschernden Lenne und steigt im weiteren Verlauf und wieder bergan.

 

Kahler Asten
Die junge Lenne plätschert dahin.

Wir erreichen mehrere hintereinander liegende Fischteiche und gehen vorbei an der Hütte des Angelvereins.

 

Kahler Asten
Traumhafte und abwechslungsreiche Ausblicke bieten sich dem Wanderer auf diesem Rundweg.

An der nächsten Kreuzung biegen wir gemäß des Wegweisers rechts ab in Richtung Lenneplätze und steigen weiter bergauf.

 

Kahler Asten
Weg Richtung Lenneplätze

Vorbei an ein paar kleinen gemütlich im Wald versteckten Häuschen geht es bis zu der Ortschaft Lenneplätze. Der Gasthof „Zur Glocke“ ist geöffnet und lädt uns zu einer Einkehr ein, bevor wir uns auf den Rückweg zum Kahlen Asten machen.

 

Zurück auf den Kahlen Asten

Von Lenneplätze geht es zurück Richtung Wald und vorbei am Hotel Astenrose passieren wir ein Stück Straße ehe wir wieder nach links in den Wald abbiegen können. Der markante „Wittgenstein“ und ein winziges Spitzdachhüttchen markieren den Weg.

 

Wittgenstein
Holly auf dem „Wittgenstein“

Der Weg führt uns weiter bergauf und immer geradeaus zurück zum Kahlen Asten.

 

Zusammenfassung zur Wanderung um den Kahlen Asten

 

Insgesamt eine wunderschöne und abwechslungsreiche Wanderung. Sobald wir uns etwas von den Hauptwegen auf dem Kahlen Asten entfernen, wird es unterwegs auch merklich ruhiger. Die Route ist gut ausgeschildert. Haltet euch vom Kahlen Asten in Richtung Jagdhütten, von dort weiter in Richtung Lenneplätze und anschließend in Richtung Kahler Asten zurück.

 

Kahler Asten
Schneeträume im Sauerland

Alternativ könnt ihr auch den GPS Track den ich auf Bergfex.at hinterlegt habe benutzen. Externer Link zur Seite: Rundwanderung Kahler Asten Winterberg

 

Ich wünsche euch viel Spaß im Schnee und beim Wandern. Genießt es. Liebe Grüße eure Dina.

 

Alle Bilder noch mal hier:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.